Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz

Allgemein

Kennen Sie die Vorteile der gesetzlichen Novelle psychischer Belastungen am Arbeitsplatz? 

Die Verhältnisse am Arbeitsplatz wirken sich auf eine Vielzahl unternehmerisch relevanter Variablen aus, wie die Motivation der Mitarbeiter, ihr Commitment, ihre Arbeitszufriedenheit sowie ihre Produktivität (Sparks, Faragher & Cooper, 2001). Zudem führt die Reduktion psychischer Belastungen zu positiven Effekten bei der krankheitsbedingten Abwesenheit vom Arbeitsplatz, indem sie diese deutlich senkt (Michie & Williams, 2003). Somit können Krankenstandskosten und Berufsunfähigkeitskosten verringert werden (Chapman, 2003). Verringerte Belastung am Arbeitsplatz kann darüber hinaus zu höherer Produktivität und geringerer Fluktuation führen. 

Die Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz birgt daher bedeutende ökonomische Vorteile für Unternehmen. 

In Österreich wurde das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) im Januar 2013 und in Deutschland das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) im Oktober 2013 geändert.  

Durch diese Änderungen sind alle Arbeitgeber, unabhängig von der Mitarbeiteranzahl, verpflichtet, regelmäßig eine Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz bzw. Gefährdungsbeurteilung durchzuführen und zu dokumentieren. 

Die für die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer bestehenden Gefahren müssen ermittelt und beurteilt werden, insbesondere ist auch die psychische Belastung der Arbeit zu beurteilen. Auf dieser Grundlage sind geeignete Maßnahmen zur Gefahrenverhütung festzulegen und auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen. 

 

 

hr+ Lösung

Wollen Sie eine professionelle Unterstützung von erfahrenen Arbeits- und OrganisationspsychologInnen?  

Wir unterstützen Sie als ExpertInnen für Arbeitsplatzevaluierung bei der professionellen Durchführung der Gefährdungsbeurteilung sowie Erstellung eines Maßnahmenkatalogs. 

Bei Bedarf können Sie auch die Wirksamkeit dieser Maßnahmen kontrollieren. 

hr+ achtet dabei auf die Qualität der eingesetzten  eignungsdiagnostischen  Verfahren unter Berücksichtigung  der Gütekriterien. 

Die Projektlösung entspricht Ihrem Bedarf und enthält qualitativ hochwertige
Beratung + Tool + Workshop. 

Anfrage

 

Ihre +Punkte

  • Einhaltung rechtlicher Normen + Vermeidung von Strafen
  • Ermittlung effizienter Maßnahmen
  • Entlastung der MitarbeiterInnen + Organisationsentwicklung
  • Professionelle Evaluation mit Vorteilen

 

Pakete

 

Wichtige Information

Die Evaluation psychischer Belastungen am Arbeitsplatz muss in jedem Unternehmen regelmäßig durchgeführt werden. Die Umsetzung wird vom Arbeitsinspektorat kontrolliert und bei Nichtdurchführung können Strafen verhängt werden.

 

hr+ kontaktieren